you need to pay for this crypt

Von (lk)  |  21.07.2009  | Netzcode: 1921468  |  62 Mal gelesen.

Thanhausen/Kaltenmühle

Betagte Bulldogs und moderne Traktoren

215 Fahrzeuge beim Bulldogtreffen in Kaltenmühle - Fritz Hubrich ältester Teilnehmer

Thanhausen/Kaltenmühle. (lk) Besucher und Teilnehmer hatten am Wochenende weite Wege auf sich genommen, um beim 8. Bulldogtreffen der Bulldogfreunde Thanhausen dabei zu sein. Nach 210 Fahrzeuge im vergangenen Jahr konnten die Veranstalter mit 215 Gefährten einen neuen Rekord melden.

"Aufgefahren" waren in Kaltenmühle Bulldogs aus dem Jahre 1938 bis hin zur neuesten Version. Und mit dabei waren auch zahlreiche Besucher, die sich von den Fahrzeugen begeistern ließen. Wie im Vorjahr wurde auch wieder ein interessantes Programm geboten.

Urkunden und Preise



Nach der Anfahrt der Traktoren trafen sich die frühen Gäste am Sonntag zum Frühschoppen mit Weißwürsten und Brezen. Die Thanhauser Blasmusik spielte hierzu entsprechend auf. Nach der Rundfahrt folgten verschiedene Vorführungen, darunter die Arbeit einer Dreschmaschine. Höhepunkt war dann die Auszeichnung des Bulldogtreffens. Ältester Teilnehmer war mit 83 Jahren Fritz Hubmann aus Kaltenmühle. Den ältesten Bulldog hatte Christine Härtl aus Tirschenreuth mit ihrem Zettelmeyer Z 2, Baujahr 1938. Am weitesten angereist war Wolfgang Gmeiner aus Kemnath, der die rund 46 km lange Strecke auf dem Bulldog zurückgelegt hat und auch auf der Achse wieder heimgefahren ist. Mit den meister Fahrzeugen, nämlich 19 Traktoren, waren die Bulldog-Freunde Tirschenreuth gekommen. Für sie gab es eine Urkunde und einige kleine Fässer Bier