you need to pay for this crypt

19.08.2003  | Netzcode: 10111747

Klangvolle Namen, satter Sound

"Bulldogfreunde Thanhausen" laden zum zweiten Oldtimer-Treffen auf der Kaltenmühle



Thanhausen/Kaltenmühle. (bir) Einen starken Zulauf an Mitgliedern haben die "Bulldogfreunde Thanhausen" seit ihrer Vereinsgründung im März dieses Jahres. Und alle sind sie Liebhaber alter Bulldogs.

Bulldogs mit so klangvollen Namen wie Fahr, Holder, Allgeier, um nur einige zu nennen, werden von den Bulldogfreunden mühsam wieder hergerichtet und in den Originalzustand versetzt. Die jährlichen Bulldogtreffen bieten die Gelegenheit, diese Oldtimer-Bulldogs auch der Öffentlichkeit zu präsentieren. So auch in diesem Jahr wieder beim 2. Bulldogtreffen auf der Kaltenmühle, auf dem Betriebsgelände der Firma Hecht.

Vorstand Wolfgang Schüssler bittet alle, die mit ihrem Bulldog ab Baujahr 1970 und älter an diesem Treffen teilnehmen möchten, um Anmeldung bei Albert Hecht, Tel. 09635/252 oder 016095481952.

Folgendes Programm haben sich die "Bulldogfreunde Thanhausen" für dieses 2. Bulldogtreffen am Sonntag, 24. August, einfallen lassen. Um 10 Uhr ist Frühschoppen mit Weißwurst und Brezen, die musikalische Bewirtung übernimmt die Thanhauser Blasmusik. Eine Rundfahrt mit den Oldtimer-Bulldogs durch die schönen Ortschaften rund um Kaltenmühle findet gegen 13.30 Uhr statt. Danach werden die Gäste mit Livemusik unterhalten. Nachmittags gibt es auch Kaffee und Kuchen. Für weitere Speisen und Getränke ist selbstverständlich gesorgt. Um 16 Uhr ist dann eine Pokalverleihung. Prämiert werden der älteste Traktor, der älteste Teilnehmer und die weiteste Anreise.